Referenzen | Faurecia Components Písek, s.r.o. | CIPRES FILTR BRNO

Faurecia Components Písek, s.r.o.

2013 / Písek / Tschechien

Absaugung der Schweißerei

Unsere Gesellschaft hat die Zusammenarbeit mit der Firma Faurecia im Jahr 2013 mit der Installation des ersten Absaugungssystems für die Schweißerei mit der Absaugungsleistung von Q= 80 000 m3/h angefangen. Das installierte System nutzt zur Absaugung die Absaug- und Filteranlage Typ CARM GH mit einer automatischen Regeneration des Filtermediums mittels der Gegenstrom-Pressluft aus. Zum heutigen Tag wurde das Absaugungssystem auf die Gesamtabsaugungsleistung Q= 140 000 m3/h erhöht.

Einen spezifischen Teil des Auftrags hat die Realisation des Regelungssystems der Absaugungsleistung gebildet. Die ganze Halle ist in zwölf Absaugungsteile aufgeteilt. Für jeden der zwölf Teile kann die geforderte Absaugungsleistung eingestellt und gehalten werden, ohne dass sich die einzelnen Abzweige miteinander beeinflussen. Die einzelnen Absaugungsabzweige können in Bezug auf den Betrieb der Herstellungstechnologie außer Betrieb gestellt werden. Das Regulationssystem wird mittels der Sensoren des Unterdrucks und der automatischen Regulationsklappen gesteuert. Bis heute handelt es sich um eins der interessantesten Steuerungssysteme der Absaugung einer Schweißerei, das die Variabilität der Aufteilung der Arbeitsplätze in der Automobilindustrie beachtet.

Interessantes:

  • Der Austausch des Filtermediums beim ersten installierten Filter wurde erst nach 23 564 Betriebsstunden durchgeführt, und zwar aus den Gründen der Vorsorgewartung.
  • Während des fünfjährigen Betreibens wurden nur zwei Regulationsklappen ausgetauscht.
  • Für das System der automatischen Regulation wurden über 3000 Meter Kabel verlegt.
  • Die Gesamtfiltrationsfläche der Filter CARM GH ist mehr als 1286 m2.
  • Der Programmierer hat beim Programmieren des Systems über 10,5 Liter Kaffee verbraucht.
  • Beim Liefern des Materials hat unsere Spedition über 2 500 km zurückgelegt und die Montagetechniker haben über 8 400 km zurückgelegt.
  • Insgesamt wurden hier 6 Absaugungsventilatoren mit der Gesamtleistungsaufnahme 210 kW installiert.

 

Ing. Radek Veselý

REFERENZFOTOGRAFIEN: